Archiv der Kategorie: Magenfüller

El Pequeno – Bar, Montreal

Diese Bar ist Klein. Der Name wurde ja nicht umsonst ausgewählt. Auch vor diese Bar stand ich schon einmal im November 2023, denn sie ist direkt neben dem Coldroom. Im Gegensatz zu diesem ist sie aber oberirdisch angelegt und offen. Dafür eben klein, weshalb wir seinerzeit auch gar nicht auf die Idee kamen, reinzugehen, denn da war voll.

The Coldroom  – Bar, Montreal

Als ich Ende 2023 schon einmal in Montreal war, standen wir nach einem Abendessen und ein kurzen Rundgang durch die Altstadt tatsächlich bereits einmal direkt vor dem Coldroom. Ich hatte das seinerzeit vermutet, war mir aber nicht sicher. Außerdem war das ein rein beruflicher Abend. Dieses Mal war das anders und wir sind nach dem Abendessen in die Bar gegangen.

Nudeln mit Basilikum und Lauchzwiebeln – Rezept

Wenn es schnell gehen soll, dann ist dieses Rezept hier sicher eines, das herangezogen werden kann. Es wird nicht viel gekocht, nur die Nudeln müssen heißgemacht werden. Und wenn das frische Nudeln sind, die nur für zwei Minuten in den Topf müssen, dann ist das auch die längste anstehende Aufgabe. Denn ansonsten wird nur noch Öl erhitzt und Zutaten kleingeschnippelt.

San Francisco – Cocktail – Rezept

Ein Drink, der zum Ende der 30er Jahre bereits in Barbüchern veröffentlich wurde, mir bisher aber nie untergekommen ist. Das besondere an dem Drink ist die Verwendung von zwei verschiedenen Wermuth Sorten – einem süßen und einem trockenem, wie bei einem perfekt Manhattan. Nur wird hier kein Whiskey verwendet, sondern ein Sloe Gin, was dem Ganzen einen schönen Twist verleiht. Nicht so hart, dafür fruchtiger.

Carbonara – Rezept

Die Geschichte der Carbonara ist voller Irrtümer. Also zumindest in Deutschland. Denn hierzulande wird mit Schinken und Sahne und Erbsen hantiert und am Schluss sind alle stolz auf das authentische Ergebnis. Warum auch immer, denn mit dem Original hat es bis auf die Schreibweise nicht viel zu tun. Das war mir bereits bekannt und ich hatte mich schon vor einiger Zeit einmal an einer etwas besseren Art versucht, aber wie weit ich daneben lag, wurde mir nun durch meinen Romaufenthalt sehr deutlich vor Augen geführt.

Club Derrière – Bar, Rom

Den Namen hat die Bar von ihrem ursprünglichen Eingang. Da war sie nur durch ein Restaurant betretbar, quasi das Hinterzimmer. Das hat sich aber geändert, heutzutage ist es ein normaler Eingang, auch mit einem Schilf versehen, nicht weiter versteckt. Hat man reserviert, wird man gebeten, auf eine Seite des Eingangs gebeten, wenn nicht, eben auf die andere. Mit Glück kommt man dann auch noch rein.