Rum and Port – Cocktail – Rezept

Manche Drinks sind so einfach. Und doch so gut. Also einfach gut. Dieser hier gehört klar dazu: ein zwei-Komponentendrink, beide auch noch in der gleichen Menge. Einfacher geht es ja nicht.

Gut, man muss die richtigen Zutaten haben, man darf nicht einfach irgendeinen Rum und irgendeinen Port nehmen. Aber ansonsten ist hier keine Magie nötig. Die bekommt der Drink ganz von selbst.

Coma Alliance / In Strict Confidence – Konzert – Markthalle, Hamburg – 12.01.2019

Auf der Suche nach meinen ersten Konzerten für 2019 bin ich über den Eintrag „Coma Alliance“ in der Markthalle gestoßen. Sagte mir nichts, aber als Vorband sollte „In Strict Confidence“ dabei sein, die ich wiederum schon seit langem kenne, aber noch nie gesehen habe. Also stand der Entschluss: damit geht’s los in 2019.

Beat – Serie

David gegen Goliath ist nicht die neueste Geschichte der Welt, funktioniert aber immer wieder und wird entsprechend auch immer wieder neu erzählt. In diesem Fall dient als Umgebung die Berliner Technoszene, der David taucht als dauernd zugedröhnter Technopromoter namens Beat auf und Goliath als fieser und schnöseliger Kerl, der Waffen vertickt und nebenbei noch Organe in lebendiger Verpackung in Form von Flüchtlingen heranschafft. Das Setting ist von daher klar, dass die Sympathien recht schnell verteilt sind.

French 75 – Cocktail – Rezept

Zu den bekannteren Champagner Cocktails gehört der French 75. Der passt in jede Location, in der Champagner gereicht wird. Oder einfach dort hin, wo sich jemand mit Stil abschießen will. Denn das macht der Drink vortrefflich. Benannt nach einer französischen Kanone mit starker Durchschlagskraft ist dieser Drink auf Grund seines Spirituosenanteils auch nicht zu unterschätzen., Er kommt spielend leicht daher und im Hintergrund wartet nur der Alkohol darauf, sein Ziel zu erreichen.

4. Philharmonisches Konzert – Konzert – Elbphilharmonie, Hamburg – 16.12.2018

Zum Abschluss meines Konzertjahres gings noch einmal in die Elbphilharmonie. Und dieses Mal in ein Klassikkonzert in der vollen Länge, nicht nur ein Teaser wie beim letzten Mal.

Auf dem Programm standen

  • Igor Strawinsky: Pulcinella Suite
  • CamilleSaint-Saëns: Violoncellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33

Dirk Wäscher – Website und Blog