Schweinefleisch süßsauer

Schweinefleisch süßsauer – Rezept

Bei Lust auf etwas süßsaures und bei gleichzeitiger Unlust auf Glutamat und frittiertem Fleisch gibt es nur eins: selbst machen. Und das ist gar nicht mal so schwer. Das geht mit Schweinefleisch, aber auch mit Geflügel, läuft immer gleich ab.

Im Grunde müssen drei Teile des Gerichts hergestellt werden: das Fleisch, das Gemüse und die Sauce. Das kann man zwar auch in einer Pfanne alles gleichzeitig hinbekommen, ich trenne die Teile aber gerne voneinander und mache dazu die Sauce in einem extra Topf.

Zutaten

Für die Marinade:

  • Sojasauce
  • 1/4 TL   Zucker
  • 1/4 TL   Salz
  • Etwas Pfeffer

Für das Fleisch:

  • 250 g Schweinefilet
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Speisestärke

Für das Gemüse:

  • 1 Möhre
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 kl. Dose Ananas
  • 1 kleine Zwiebel
  • Tomatenmark

Für die Sauce:

  • 1 Tasse Brühe
  • 2 EL Rotweinessig
  • 1 EL Zucker
  • Salz
  • 1 Löffelspitze Sambal Oelek
  • Speisestärke

Zubereitung

Das Fleisch wird in mundgerechte Stücke geschnitten und dann erst einmal für eine Stunde mariniert.

Dann wird Öl in einer Pfanne erhitzt, aber bevor das Fleisch dort rein darf, wird es erst einmal in einer Mischung aus Mehl und Speisestärke gewendet. Das führt nun dazu, dass beim Braten eine leichte Kruste entsteht, auch wenn hier nichts frittiert wird. Ist das Fleisch fertig gebraten, wird es aus der Pfanne genommen. Extra warmgehalten habe ich es nicht, das hat auch so gereicht.

Dann wird das Gemüse angebraten. Zuerst kommen die in Stifte geschnittene Karotte und die in halbe Ringe geschnittene kleine Zwiebel in die Pfanne und werden erhitzt, bis die Zwiebeln etwas Farbe annehmen. Dann kommen die gewürfelten Paprika hinzu und werden mit erhitzt. Nach zwei bis drei Minuten wird die gewürfelte Ananas mitsamt etwas Ananassaft hinzugegeben, den Saft lässt man nun einkochen. Dann werden etwas Tomatenmark und etwas Salz hinzugegeben und umgerührt, dann ist das Gemüse fertig.

Die Sauce mache ich wie geschrieben in einem kleinen Extra Topf. Die Zutaten werden aufgekocht und wenn das dann erreicht ist, wird mit Speisestärke abgebunden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Am einfachsten natürlich mit in kaltem Wasser gelöster Speisestärke.

Während die Sauce abbindet, wird das Fleisch zum Gemüse gegeben. Wenn die Sauce den richtigen Zustand erreicht hat, wird sie über den Inhalt der Pfanne gegeben und alles wird einmal gut durchgemischt.

Als Beilage passt natürlich Reis sehr gut.

Schweinefleisch süßsauer
Schweinefleisch süßsauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.