Cure For Pain Cocktail

Cure For Pain – Cocktail – Rezept

Auch dies ist so ein Drink, bei dem ich mich fast ein bisschen ärgere, dass ich in New York nicht im Death & Co. war. Hat sich eben nicht ergeben. Aber es hat sich ergeben, dass das Death & Co. Bar Book in meinem Schrank steht und darin findet sich dieser tolle Drink.

Wenn man unbedingt mag, ist das vielleicht gerade noch so eine Negroni Variante, aber da mir letzterer nicht schmeckt und dieser hier schon, ist das ja eher nebensächlich.

Ich habe den Drink erst wie im ursprünglichen Rezept gemacht, da hatte mir irgendwie etwas gefehlt. Der Grund könnte sein, dass der im Original verwendete Stagg Bourbon nach dem was ich gelesen habe auch einige Schokolade-Noten hat. Die hat mein Elijah Craig hier nicht so ganz. Entsprechend habe ich noch 2 Dashes Schokoladenbitters hinzugefügt. Vielleicht hätte auch ein zweiter Barlöffel Schokolikör gereicht, aber so kam ein Drink heraus, der mir tatsächlich gut geschmeckt hat.

Zutaten

  • 45 ml RyeWhiskey (Rittenhouse)
  • 15 ml Bourbon
  • 15 ml TawnyPort
  • 15 ml roterVermouth
  • 1 Barlöffel Campari
  • 1 Barlöffel White Chocolate Likör
  • (2 Dashes Schokoladen Bitter)

Zubereitung

Alle Zutaten in ein Rührglas geben und auf Eis rühren. Dann in ein Cocktailglas abseihen. Wenn man mag, noch mit einer Orangenzeste garnieren.

Cure For Pain Cocktail
Cure For Pain Cocktail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.