Schlagwort-Archive: Popcornkino

Star Wars – The Force Awakens – Film

Wochenlang mussten sich alle in meiner Gegenwart zusammen nehmen, nun können sie sich gehen lassen und hemmungslos über Star Wars Episode 7 reden: ich habe ihn gesehen.

Die Kommentare aus meinem Bekanntenkreis schwankten zuvor zwischen „man wünscht sich Jar Jar Binks zurück“ bis hin zu „der beste Star Wars Film seit 1983“. Und ich tendiere zu letzterem.

The Baytown Outlaws (Fantasy Filmfest)

Ein guter Abschluss des FFF 2012, ein Film, der als Weltpremiere in HH und B lief. Dieser redneckverseuchte Südstaatenfilm bringt das auf die Leinwand, was man sich nach dem Trailer erhofft: toughe Jungs, viele Knarren, viel Geballere. Und erstaunlich viel Witz und, ja wie nun, Einfühlungsvermögen der drei Outlaws. Der dauernde Gegensatz zwischen ihrem lautstarken Einsatz und der Art, wie sie sich um ihren Schützling kümmern, zieht sich durch den ganzen Film und mach die Kerle tatsächlich sympathisch.

Postal

Also gut, ich habs getan. Ich hab mir diesen Film angetan. Kurz zusammengefasst: was für ein gequirlter Mist.
Andererseits – ich habe schon größeren Mist gesehen und kurzweilig war er auch noch. Auch wenn der Fäkalhumor teilweise zu platt war (vermutlich als Verbeugung vor dem durchschnittlichen Redneck) und dass irgendjemand Ralf Möller sagen sollte, dass er nienienieniemals ein Schauspieler sein wird.
Die goldene Himbeere hatte Herr Boll sich jedenfalls redlich verdient. Applaus. Vorhang.